Maxim Alperovitch

Der Leiter des Zentrums ist Maxim Alperovitch. Master und dipl. Magister der Lehre der Kosmischen Energie, Progressor und Psychologischer Berater.

Maxim Alperovitch, der Leiter des Zentrums, wurde in der Republik Belarus geboren und lebte bis 1996 in Minsk. Seit 1996 lebt und arbeitet er in Nürnberg, Deutschland.

Bereits seit seiner Berufsausbildung zum Netzwerkadministrators für Windows, Linux & Cisco Systems arbeitet er als Grafikdesigner.

Parallel dazu interessiert er sich seit frühester Kindheit für philosophische und esoterische Fragen. So beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit philosophischen Lehren des Ostens, mit Psychologie, Astrologie und Astronomie, versucht, die Phänomene übersinnlicher Wahrnehmung und verschiedener Arten der medial-intuitiver Vorhersagen zu ergründen, experimentiert mit Biolokation (Arbeit u.a. mit der Wünschelrute & Pendel), Lithotherapie (Steinheilkunde) und Metalltherapie, Licht- und Farbtherapie, Klangtherapie, Numerologie und erforscht alte kulturelle Überlieferungen wie die Runen, das Maya-Orakel und andere Techniken für Zukunftsvorhersagen wie auch alte ganzheitliche Heilpraktiken der Völker der Welt einschließlich z.B. der Aura- und Chakra-Therapie.

Parallel dazu interessiert er sich seit frühester Kindheit für philosophische und esoterische Fragen. So beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit philosophischen Lehren des Ostens, mit Psychologie, Astrologie und Astronomie, versucht, die Phänomene übersinnlicher Wahrnehmung und verschiedener Arten der medial-intuitiver Vorhersagen zu ergründen, experimentiert mit Biolokation (Arbeit u.a. mit der Wünschelrute & Pendel), Lithotherapie (Steinheilkunde) und Metalltherapie, Licht- und Farbtherapie, Klangtherapie, Numerologie und erforscht alte kulturelle Überlieferungen wie die Runen, das Maya-Orakel und andere Techniken für Zukunftsvorhersagen wie auch alte ganzheitliche Heilpraktiken der Völker der Welt einschließlich z.B. der Aura- und Chakra-Therapie.

Mit der gründlichen Aneignung der Lehre der Kosmischen Energie begann er 2007 und nur ein Jahr später schon erhielt er zunächst das Zertifikat des Master-Grads und dann den Grad des Magisters der Lehre der Kosmischen Energie der höchsten Stufe VIII.

Mit dieser Qualifikation gründete er 2009 in Nürnberg das Zentrum der Lehre der Kosmischen Energie, für mediales Heilen und spirituelle Entwicklung „SPHINX“.
Seitdem konnte er hier hunderte von Kosmoenergeten verschiedener Ausbildungsstufen mit der Theorie und Praxis der Lehre der Kosmischen Energie vertraut machen und ihnen helfen, Probleme in unterschiedlichsten Bereichen des Lebens zu überwinden.

Ergänzend absolvierte er 2009 eine Ausbildung, die ihn als Lehrer für Egregorianischen Zoroastrismus qualifiziert, und schloss 2011 erfolgreich eine Ausbildung ab, die ihn befähigt, Schüler in der Methode der „Schöpferische Energie“ auszubilden.

Mit der Ausbildung und dem Zertifikat für die Technik der „Feuer-Blume“ ist er seit 2015 in der Lage, auch Schüler des Zentrums in diese informationsenergetische Technologie einzuführen.

Seit diesem Jahr besitzt er auch die Einweihung und Lehrberechtigung für den Block „HUTTA“.

Neben seiner Arbeit mit der Lehre der Kosmischen Energie bietet er im Zentrum „Sphinx“ ein breites Spektrum weiterer informationsenergetischer Methoden und Techniken an, z.T. mit Unterstützung modernster Geräte zur Bioresonanzdiagnostik.

Im Ergebnis theoretischer Studien und praktischer Erfahrungen systematisierte er 2016 unter Berücksichtigung neuester Erkenntnisse informationsenergetischer Technologien das weit verstreute Wissen östlicher Kulturen über die Aura und Chakren und stellte daraus das „Chakra-Aura-Videoseminar“ als Selbststudienmaterial zusammen.

Im Jahr 2017 entwickelte er die Technik der „Spontanen Meditation“, eine wirksame Methode zur effektiven, schnellen Stärkung der Energieressourcen des Körpers. Die Methode basiert auf altem orientalischen Wissen über Aura und Chakren, auf der Atemtechnik der Yogis, den Energiepraktiken der Druiden (Interaktion mit den 4 Elementen) sowie philosophischen Konzepten und Ritualen der Priester des alten Ägypten, die erfahren die Wechselwirkung zwischen Mensch und kosmischen Körpern – Sonne, Mond und Sternen – zu nutzen wussten.

Ein Audiotraining mit Audiomeditation über die bekannte Technik „Feuer-Blume“ entstand im Jahr 2018, um die Vermittlung der Methode mit ihrer Visualisierung für die individuelle praktische Aneignung für Lernende zu erleichtern.

Seit 2018 ist Maxim Alperovitch nach erfolgreicher Ausbildung auch als Psychologischer Berater
zertifiziert und arbeitet mit landesbehördlicher Zulassung in eigener Praxis für Psychologische Beratung.

Seit 2019 entwickelt er feinstofflich-informationsenergetische Schmuckanhänger, die MaxOm© Anhänger, die die bekannten heilenden Schwingungsenergien von verschiedensten Mineralien in wirkungsstarken Kombinationen zusammenbringen.

Einen Teil seines breiten Wissens- und Erfahrungsschatzes konnte Maxim Alperovitch in seinem 2021 erschienenen Buch „Die Geheimnisse der Sphinx – Die Lehre der Kosmischen Energie“ veröffentlichen.

Mit der 2023 von ihm entwickelten neuen Lehrform der „Express-Seminare“ will er den Teilnehmern ein Verständnis für die unsichtbare feinstoffliche Welt näherbringen und eine neue Sicht auf die materiellen Dinge unserer Welt eröffnen. Zudem schärfen diese Kurse – für die Teilnehmer oft unerwartet – die verborgenen übersinnlichen Fähigkeiten, die jeder von uns in unterschiedlichem Maße latent besitzt.

Seit 2023 ist Maxim Alperovitch nach erfolgreicher Ausbildung auch als Ernährungsberater zertifiziert und arbeitet mit landesbehördlicher Zulassung in eigener Praxis.

Aus den Erfahrungen dieser Praxisarbeit entstand 2023 unter dem Titel „Die Gеwürz-Tee-Diät“ sein neues Buch, in dem er seine von ihm entwickelte Diät bzw. Ernährungsumstellung beschreibt.

Darüber hinaus absolvierte er im Jahr 2023 erfolgreich eine Ausbildung zum Zertifizierten Schüßler-Salze-Berater.

Im August des gleichen Jahres wurde Maxim Alperovitch nach systematischer Ausbildung als Burnout- und Stress-Coach zertifiziert.

Im September 2023 konnte er zudem die Zertifikatsausbildung „Tinnitus lindern“ erfolgreich abschließen.

Im Wunsch, sein Wissen auch im Bereich der psychologischen Beratung zu erweitern, absolvierte Maxim Alperovitch außerdem eine Ausbildung zum Zertifizierten Farbtherapeuten.

Gegenwärtig arbeitet er an der Entwicklung einer besonders starken informationsenergetischen Technik, die er „Transzendentale Energietherapie“© nennt.

Die beschriebene Arbeit im Zentrum bedeutet für ihn ständige kreative Suche – eine Suche nach Antworten auf immer neu entstehende konzeptionelle wie praktische Fragen der Energiearbeit, aber auch die Suche nach der Verbesserung der Lehrmethodik auf dem Stand der neuesten Vermittlungstechnologien.

Kosmische Energie . . . eine Parabel

Kosmische Energie, vielleicht besser die Lehre der Kosmischen Energie (KE) – ist eine spirituelle Praktik, die den Menschen hilft, die bewusst oder intuitiv wahrnehmen, dass die Welt sich in die erschreckend falsche Richtung entwickelt.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat eine Vielzahl von Praktiken und Heilmethoden mit im Grunde gleicher Zielsetzung Verbreitung gefunden. Diese unterschiedlichen Praktiken sind keine willkürlich erdachten Fantasien, sondern verstehen sich als Hilfestellung des Universums für Personen, deren offen und empfänglich für die Komplexität der sie umgebenden Realität sind. Sie richten sich an diejenigen, die bereit sind, den Pfad der spirituellen Weiterentwicklung zu gehen, um – wenn nicht anderen Menschen – dann zumindest sich selbst in schwierigen Lebenssituationen zu helfen.

So wie das Universum nicht nur eine bloße Ansammlung von stellaren Körpern, Nebeln und Anomalien ist, so ist auch der Mensch nicht nur eine Ansammlung von Knochen, Fasern und verschiedenen Flüssigkeiten. Das Universum hat einen eigenen Verstand mit einem eigenen Rhythmus und Bewusstsein. Dieses Höhere Bewusstsein hat uns und unsere ganze Welt in ihrer Vielfalt und Vielseitigkeit erschaffen. Und wir (diese Welt) sind ihm nicht gleichgültig. Dieses Bewusstsein wird von den einen „Gott“ genannt, von anderen „Schöpfer“; einige glauben, dass es sich um einen Dschinn aus der Wunderlampe handelt, oder dass all das nur Energie ist … Jeder darf an das glauben, was ihm naheliegend ist.

Das Universum hat der Menschheit das erste Geschenk bereits vor sehr langer Zeit gemacht. Dieses Geschenk war die Magie – eine Möglichkeit, die Dinge selbst zu beeinflussen. Sie war weder weiß, noch schwarz, sondern einfach Magie. Jeder Mensch musste selbst entscheiden, was er mit diesem Geschenk tun und wofür er dieses Wissen und diese Kraft verwenden wollte. Dieses Wissen hätte für das Wohl der ganzen Menschheit angewendet werden können; mit Hilfe dieses Wissens hätte die Menschheit ihr energetisches Potential perfektionieren können. Es wurde jedoch ein anderer Weg eingeschlagen. Bei jener Magie damals gab es keine Anleitung, wie man jemandem etwas Böses zufügt. Wir wissen aber – auch ein Messer, mit dem Speisen zubereitet werden, kann man gegen einen anderen Menschen richten. Im Laufe der Zeit wurde so das vom Universum großzügig geschenkte Wissen der Magie solange umgeschrieben und verändert, bis es sich in schwarze und weiße Magie aufteilte.

Das Universum hat dieses Wissen mit uns, der Menschheit, geteilt. Dabei hat jeder Mensch einen gleich großen Teil erhalten. Für das Universum, den Höheren Verstand sind alle Menschen gleich und es begriff nicht, wieso wir Menschen uns gegenseitig Schaden zufügen.

So wurden Propheten auf die Erde gesandt (Jesus, Moses, Mohammed, Buddha), die die Menschheit Verhaltensgrundsätze lehren sollten: „töte nicht, beneide nicht, hege keinen Hass gegen jemanden, stehle nicht ….“ Heute existieren diese Grundsätze immer noch in den Heiligen Schriften jeder Religion in Form von Geboten. Aber auch dieses Mal hat die Menschheit das vermittelte Wissen anderweitig und z.T. eigennützig verwendet. Wegen unterschiedlicher Interpretationen der Lehren der Propheten brachen Konflikte und Kriege aus, einmal mehr wurde das vom Universum erhaltene Wissen statt zum Wohl der gesamten Menschheit nur zur gegenseitigen Vernichtung und zum Nutzen einiger Weniger genutzt.

Daraufhin verstand das Universum, dass die Menschheit keine Wahlmöglichkeiten eingeräumt werden
dürfen, ohne dass ihr die Folgen ihrer Taten klar zu machen: Für jede böse Tat muss der Mensch bezahlen und zwar mit etwas, was ihm sehr wichtig kostbar und wichtig ist – Gesundheit und Glück der Kinder und anderer ihm nahestehender Personen.

So entstand der Begriff Karma – das Gesetz zur Aufrechterhaltung der Folgerichtigkeit von Ursache und Konsequenz im Leben und Handeln. Mit dem Wissen um das Karma sollten die Menschen zu ihrem eigenen Wohl einen Verhaltenskodex entwickeln, aber obwohl das Wissen um das Karma seit über 7000 Jahren existiert, gibt es nur wenige Menschen, die es kennen, und noch weniger Menschen, die es anerkennen und befolgen.

Um die Menschheit vor den Konsequenzen des Ignorierens karmischer Folgen zu bewahren, hat das Universum nun beschlossen, der Menschheit etwas zu geben, was ausschließlich zum Wohl aller eingesetzt werden kann. Bei diesem weiteren Geschenk sollte es nur die Wahl zwischen Aufnehmen/Verwenden oder Ablehnen/sich Verschließen geben.

. . . so entstand die Lehre der Kosmischen Energie.

Eine Person, die die Kosmische Energie anwendet, ist nur das Medium von Höheren Kosmischen Kräften – sog. informationsenergetischen Kosmischen Schwingungen. Diese Schwingungen wissen alles über einen Menschen. Informationsenergetische Kosmische Schwingungen sind das Höhere Bewusstsein; sie verbessern nicht nur den körperlichen Zustand einer Person, sondern wirken auch positiv auf dessen Schicksal. Sie verändern die Weltsicht des Menschen und geben ein tieferes Verständnis über das Wesen der Menschheit und des Universums.

Kosmische Energie – ist ein Weg zur Erleuchtung der verirrten Menschheit, ein Weg zur Rettung, den das Universum uns anbietet.

Kosmische Energie (KE) als Methode ist eine Hilfestellung für jeden, immer und überall. Für Geschäftsleute kann sie energetische Balance, Verbesserung der Kommunikation mit Kollegen und Geschäftspartnern, einen Sinn für lukrative Geschäfte oder die Entstehung neuer Ideen und deren Verwirklichung bedeuten.Für Künstler bedeutet sie die Chance der Entwicklung von Kreativität, Fantasie und Inspiration, die Verwirklichung von Vorhaben und die Freude durch Anerkennung.

Und diejenigen, die den Weg der Erleuchtung durch die KE wählen und dieses Wissen in die Welt tragen wollen – bekommen sehr viel mehr, als sie sich vorstellen können: ein wachsendes Verständnis des Universums, Wissen über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Informationen über entstandene Probleme und deren Lösung, eine Weiterentwicklung von Intuition, Hellsehen und übersinnlicher Wahrnehmung, die Möglichkeit von Astralreisen, Einsichten, um das eigene Schicksal lenken, und vieles mehr ….

Kosmische Energie als Methode ist das größte Geschenk, das das Universum die Menschheit – für Sie – bereithält!
Ob Sie die Chance dieser Methode annehmen oder ablehnen, liegt in Ihrer Hand.

Entscheiden Sie selbst.

Maxim Alperovitch

Вы не можете скопировать содержимое этой страницы

SPHINX - Ihr Zentrum für mediales Heilen und spirituelle Entfaltung